27.11. – 29.11.13 in Santiago, der Hauptstadt Chiles

Bisher gefahrene KM: 7998 km

Am morgen haben wir uns von Talca auf den Weg nach Santiago de Chile gemacht. Angekommen in der 5 Millionen Metropole hat in der Stadtmitte dann unsere Navigation versagt. Der Akku meines i Phones war kaputt. Es war ein reges Verkehrsaufkommen bzw Chaos. An einer Tankstelle trafen wir dann einen netten Chilenen, der uns den Weg zu unserem Hostel zeigte. Wir sind hier im Ventura Sur Hostel, haben einen Pool, das Hostel ist richtig toll. Es hat sogar einen Parkplatz für die Motorräder, was ja in Großstädten besonders wichtig ist. Haben hier auch wieder tolle Leute kennengelernt. Das schönste ist gerade, wir haben endlich Sonne und fast 30 Grad.

image

image

Santiago ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt sowie das bedeutendste Wirtschafts- und Kulturzentrums Chiles mit zahlreichen Universitäten, Baudenkmälern, Museen und richtig netten tollen Bar und Restaurantvierteln. Die Stadt ist aufgegliedert in verschiedene Vierteln. Gestern waren wir mit Rafael, den haben wir in Ushuaia kennengelernt, das Nachtleben erkunden. Er ist Chilene und hat uns tolle Tipps gegeben und uns in schöne Restaurants gebracht.
Vorgestern waren wir in dem La Jardin Restaurant, dieses Restaurant wurde ausschließlich aus Recycling Produkten gebaut. Die Tische sind hier aus alten Betten und Grasbepflanzung gebaut.

image

image

image

image

image

image

Die letzten Tage waren wir dann noch in Santiago unterwegs…

image

image

image

image

image

image

image

image

image

…. Und am Abend waren mit mit Rafael und Poni in einer ganz traditionellen Bar und Restaurant mit Livemusik Tango und Chueca. Wir haben sehr gut ganz typisch chilenisch gegessen und Michelada getrunken. Das ist Bier mit Zitronensaf, Tabasco und einem Salzrand. Das chilenische Essen besteht hauptsächlich aus Fisch und Fleisch.

image

image

image

image

image

image

Leave a Comment

Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.