22.11.2008 Auf nach Marrakech in die “Touristenhochburg”

Kilometerstand bei Abfahrt Camping Le Tissa/Quarzazate: 114.495 km

Kilometerstand bei Ankunft Camping Le Relais/Marrakesch: 114.633 km

Bisher gefahrene Kilometer: 3.883 km

 

Nach einem Frühstück und Café ging es auf dem Campingplatz Le Tissa nähe Quarzazate gegen 09:00h morgens los Richtung Marrakech.

Marrakech hat 688.000 Einwohner und zählt zu den Königsstädten Marokkos. Man sagt, es sei die „Perle des Südens“. Nach kurzem Suchen fanden wir ca. 8km ausserhalb der Innenstadt Marrakeschs den Campingplatz Le Relais. Ein wunderschöner Campingplatz mit Restaurant, Swimmingpool (leider zu kalt) und warmen Duschen.

Hier lernten wir Harald kennen, ein netter Typ aus Freiburg der unterwegs ist nach Liberia. Dort hat er seine schwarze Frau und möchte dort einen Campingplatz eröffnen. Sein Fahrzeug ist ein alter 407 Mercedes Bus und sein Begleiter ist sein Hund Tami, der sich auch gleich gut mit unserem Rocky verstand. Eine Mitfahrerin hat er auch noch dabei, die Xenia die in Mali aussteigen wird und wieder zurückfliegen wird. Sie haben sich übers Internet kennen gelernt. Für Harald ist es recht praktisch, denn die Beiden teilen sich die Fahrtkosten usw. 

Am ersten Abend in Marrakech fuhren wir mit dem Taxi in die Innenstadt zum Platz „Djamaa el-Fna“ an dem abends „der Bär“ tanzen soll. Der Taxifahrer war ein ausgebuffter Hund und zockte uns gleich mal richtig ab. Zudem kam noch, dass er keine Hunde mitnahm. Also bot sich Harald an auf Rocky aufzupassen. Der Platz „Djamaa el-Fna“ ist Marrakechs Touristenhochburg. Er ist riesengroß und es versammeln sich dort Gaukler, Schlangenbeschwörer, Frauen die einen mit Henna Farben beschmieren und unzählige Kleinküchen die jeden Tag erst abends aufgebaut werden. Alles ist hier ein einziger Nepp und erinnerte uns ein wenig an das Oktoberfest in München.

Den nächsten Tag nutzten wir zum Relaxen…

 

Comments are closed.